Zum Einsatz von Filmreihen im Schulunterricht - Recherche, Programmierung, Vermittlung

ZIELGRUPPE: Lehrkräfte aller Fachrichtungen an weiterführenden Schulen

 

MAX. TEILNEHMERZAHL: 25

 

THEMA

Im Zentrum dieser Fortbildung steht die Frage, wie sich Filmreihen im Unterricht einsetzen lassen und inwiefern dieses Vorgehen sowohl einen thematischen als auch filmbildenden Mehrwert bedeutet. Denn Filme werden nicht isoliert wahrgenommen, sondern sind in vielfältige Kontexte eingebettet und stehen in Beziehung zu anderen Filmen bzw. können in solche gestellt werden. Filmreihen und -programme greifen diese Grundbedingung der Filmrezeption auf, indem sie verschiedene Perspektiven zu einem Thema zusammenbringen. So können sie nicht nur einen diversen thematischen Diskurs abbilden, sondern bieten auch die Chance, ästhetische und formale Strategien der Filmgestaltung vergleichend zu untersuchen.

 

ZIELE DER FORTBILDUNG

An Beispielen ausgewählter (Kurz-)Filmprogramme, die teilweise auch bei der SchulKinoWoche Hamburg zu sehen sind, werden verschiedene Möglichkeiten der schulischen Arbeit mit Filmreihen vorgestellt und diskutiert. Leitende Fragen sind dabei: Welche unterschiedlichen Formen der Filmprogrammierung kennen wir? Was ist der Mehrwert der Beschäftigung mit Filmprogrammen gegenüber der Analyse einzelner Filme? Wo finde ich schon bestehende Filmprogramme? Wie kann ich sie in den Unterricht integrieren? Wie gehe ich bei der Zusammenstellung eigener kleiner Filmprogramme vor? Welche Filmarchive stehen mir zur Recherche zur Verfügung?

 

REFERENT

Dr. Manuel Zahn ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg sowie freier Filmvermittler und freier Mitarbeiter der KurzFilmSchule Hamburg.

 

WANN UND WO

Donnerstag 10.11.2016 und 17.11.2016 | jeweils 15 – 19 Uhr

Filmhaus

Friedensallee 7 | Raum 108

 

HINWEIS

Dies ist eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung. Im Rahmen der Fortbildung werden unter anderem die Kurzfilmprogramme Zwischenwelten und Erinnerung an Deutschland sowie die Sonderreihe Flucht, Vertreibung, Asyl thematisiert.

 

ANMELDUNG

Die verbindliche Anmeldung gilt für beide Termine und erfolgt über das Projektbüro. Bitte nutzen Sie das Anmeldeformular auf unserer Website, das ab dem 9. September freigeschaltet wird.

 


© 2015 KurzFilmAgentur Hamburg e.V. > Impressum