Ab Klasse 11
Empfohlen ab 16 Jahren
FSK ab 12
Aus dem Nichts
<
>

Aus dem Nichts

Drama

DEUTSCHLAND / FRANKREICH | 2017 | FATIH AKIN | 106 MIN.

Inhalt

Mit ihrem türkischstämmigen Mann Nuri und dem kleinen Sohn Rocco führt Katja ein glückliches Familienleben. Geheiratet wurde im Gefängnis, wo Nuri wegen kleinerer Drogendelikte einsaß. Mit einem Steuer- und Übersetzungsbüro auf dem Hamburger Kiez gelang ihm ein Neuanfang. Als Katja durch einen Bombenanschlag Mann und Sohn verliert, hat sie nur eine Erklärung: "Das waren Nazis!" Doch die Polizei glaubt ihr nicht, vermutet stattdessen türkisch-kurdische Konflikte oder angebliche kriminelle Geschäfte ihres Mannes als Motiv eines Racheakts. Schließlich wird dann doch ein junges Neonazi-Paar gefasst und vor Gericht gestellt. Die Aussicht auf lückenlose Aufklärung und eine Bestrafung der Täter hält Katja, durch den grausamen Verlust und die demütigenden Untersuchungen innerlich gebrochen, am Leben. Doch der Prozess endet wider Erwarten mit einem Freispruch. In ihrer Verzweiflung fasst Katja den Entschluss, das Recht in die eigene Hand zu nehmen. (kinofenster)

Weiterführende Links

Vorstellungen

Mo
19.11.
12.00 Uhr
Passage Kino
Kinoseminar mit Sarah Adam, Film- und Geschichtswissenschaflerin
Di
20.11.
11.30 Uhr
Abaton Kino
Filmgespräch mit dem Editor Andrew Bird (angefragt)
Do
22.11.
12.00 Uhr
Zeise Kinos
Filmgespräch mit Autor Hark Bohm

Anmeldung nur per Telefon

Anmeldungen für die diesjährige SchulKinoWoche sind nur noch telefonisch möglich.

Wir sind Montag bis Freitag von 11.00 bis 16.00 Uhr unter der Nummer +49 40 38 08 96 25 im Projektbüro für Sie erreichbar.

Sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen, schicken Sie uns bitte eine kurze Email an hamburg@schulkinowochen.de mit Angabe der Vorstellung an der Sie interessiert sind, die Klassengröße und eine Kontakttelefonnummer unter der wir Sie zurückrufen können. Vielen Dank!