Ab Klasse 8
Empfohlen ab 13 Jahren
FSK o.A.
Die grüne Lüge
<
>

Die grüne Lüge

Dokumentarfilm

ÖSTERREICH | 2017 | WERNER BOOTE | 93 MIN.

Inhalt

Auf eine Demonstration sei er noch nie gegangen, erklärt Regisseur Werner Boote zu Beginn, lautstarke Proteste widerstrebten seinem Harmoniebedürfnis. Und so glaubt er auch gerne, dass er durch den Konsum von als fair und nachhaltig angepriesenen Produkten die Orang-Utans, Delfine, Ozeane, den Regenwald – kurz: die Welt – retten kann. Doch unsere natürlichen Lebensgrundlagen erhalten, faire Arbeitsbedingungen und gerechte Löhne weltweit erreichen, ohne den Konzernen zu nahe zu treten, das können wir nicht, so Kathrin Hartman, seit vielen Jahren Spezialistin für Greenwashing. Mit ihr begibt sich Werner Boote auf eine Reise, um „grüne Lügen“ aufzudecken. Es geht um Palmöl, das sich in rund der Hälfte unserer Supermarktprodukte befindet und das nicht nachhaltig produziert werden kann. Es geht um Elektroautos, um Konzerne wie BP und RWE und Ideen von einer gerechteren, demokratischeren Wirtschaftsordnung. Aber Erfolge stellen sich nicht von allein ein, erklären gegen Ende des Films Indigene aus Brasilien, die sich gegen Landraub großer Agrarkonzerne zur Wehr setzen. Dafür muss gekämpft werden.

17leiste_8.jpg

Weiterführende Links

Vorstellungen

Mo
19.11.
10.30 Uhr
Blankeneser Kino
ACHTUNG: Nur noch 15 Plätze - Für Zusatzvorstellungen im Blankeneser Kino melden Sie sich gerne im Projektbüro
Di
20.11.
09.30 Uhr
Zeise Kinos
Kinoseminar mit Stephan Sautter, Filmemacher und Referent des Programms 'Bildung trifft Entwicklung'
Mi
21.11.
11.30 Uhr
UCI Wandsbek
Mi
21.11.
14.00 Uhr
Abaton Kino
Anschließendes Skype-Gespräch mit dem Regisseur Werner Boote
Do
22.11.
12.00 Uhr
Koralle Lichtspielhaus

Anmeldung nur per Telefon

Anmeldungen für die diesjährige SchulKinoWoche sind nur noch telefonisch möglich.

Wir sind Montag bis Freitag von 11.00 bis 16.00 Uhr unter der Nummer +49 40 38 08 96 25 im Projektbüro für Sie erreichbar.

Sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen, schicken Sie uns bitte eine kurze Email an hamburg@schulkinowochen.de mit Angabe der Vorstellung an der Sie interessiert sind, die Klassengröße und eine Kontakttelefonnummer unter der wir Sie zurückrufen können. Vielen Dank!