17 Ziele - EINE Zukunft

Das Filmprogramm zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung

Klimawandel, Meeresverschmutzung, Konsum, Flucht und Migration sind Themen, die uns alle etwas angehen. Was kann unser Beitrag zum Klimaschutz, zu fairen Standards in der Arbeitswelt und gegen die Verschmutzung der Meere sein?
Überzeugt davon, dass sich die globalen Herausforderungen nur gemeinsam lösen lassen, haben alle Staaten der Erde einen Welt-Zukunftsvertrag geschlossen: Die Agenda 2030. Die 17 Ziele halten fest, welche Veränderungen notwendig sind, damit ein gutes Leben für alle Menschen möglich ist und Kinder und Jugendliche von heute im Jahr 2030 in einer nachhaltigen, gerechten Welt leben können.
Das diesjährige Filmprogramm beschäftigt sich am Beispiel von vier ausgewählten Zielen für nachhaltige Entwicklung mit dem Ist-Zustand, mit Bedürfnissen heutiger und kommender Generationen, regt dazu an, gemeinsam hinzuschauen, kritisch zu hinterfragen und die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten zu erkunden.

Ein Angebot von VISION KINO – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz in Kooperation mit Engagement Global mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Bei der SchulKinoWoche Hamburg kommen 2018 folgende Titel zum Einsatz:

  • Blanka (Ziel 10 - Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern, ab Klasse 6)
  • Das Mädchen Wadjda (Ziel 5 - Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen, ab Klasse 5)
  • Die grüne Lüge (Ziel 8 - Dauerhaftes, inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern, ab Klasse 8)
  • Königin von Niendorf (Ziel 5 - Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen, ab Klasse 3)
  • Mustang (Ziel 5 - Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen, ab Klasse 9)
  • The Florida Project (Ziel 10 - Ungleichheit in und zwischen Ländern verringern, ab Klasse 9)
  • The True Cost – Der Preis der Mode (Ziel 8 - Dauerhaftes, inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern, ab Klasse 7)

Bildung trifft Entwicklung (BtE)

Ausgewählte Vorstellungen werden durch Kinoseminare mit Expert*innen aus dem Programm Bildung trifft Entwicklung (BtE) begleitet. Zusätzlich können weitere Referent*innen aus dem Programm zur Vor- und Nachbereitung der Filme in den Unterricht eingeladen werden. Die Referent*innen füllen die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung mit ihren eigenen Erfahrungen zu globalen Zusammenhängen mit Leben und zeigen Handlungsoptionen auf, wie wir uns gemeinsam für eine gerechte und nachhaltige Entwicklung hier und heute einsetzen können. Weitere Informationen: www.bildung-trifft-entwicklung.de

Wettbewerb - Gewinnen Sie mit Ihrer Klasse freien Eintritt ins Kino

Wenn Sie sich für eine Filmvorstellung im Schwerpunkt 17 Ziele - EINE Zukunft angemeldet haben, können Ihre Schüler*innen für die gesamte Klasse freien Eintritt für die gebuchte Vorführung gewinnen.
Gesucht werden Fotomotive, die eines oder mehrere der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der UN Agenda 2030 an Ihrer Schule symbolisieren. Wie nachhaltig ist die Schule und was könnte noch verbessert werden? Wird zum Beispiel Biomüll kompostiert? Welche Produkte stehen in der Pause zum Verkauf? Wie grün ist der Pausenhof?

Die Fotos werden als Bild, Collage oder PDF mit einer kurzen Beschreibung an info@17ziele.de gesendet. Wichtig dabei ist, Schule, Klasse und die gebuchte Filmvorführung (Ort/Tag/Film/Uhrzeit) mit aufzuführen. Die besten Beiträge werden auf www.17ziele.de geteilt. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2018.

ab Vorschule/Klasse 1/2
ab Klasse 3/4
ab Klasse 5/6
ab Klasse 7/8
ab Klasse 9/10
ab Klasse 11
mit Kinoseminar
mit Gast
Vorstellungen
Mo
19.11.
12.00 Uhr
Koralle Lichtspielhaus
Di
20.11.
10.30 Uhr
CinemaxX Dammtor
Mi
21.11.
10.00 Uhr
Hansa Filmstudio
Fr
23.11.
09.00 Uhr
Passage Kino
Kinoseminar mit Stephan Sautter, Filmemacher und Referent des Programms 'Bildung trifft Entwicklung'
Zusatzvorstellung:
Fr
23.11.
10.30 Uhr
Studio Kino
ACHTUNG: Nur noch 30 Plätze
Zusatzvorstellung:
Mo
19.11.
09.30 Uhr
Passage Kino
Di
20.11.
09.00 Uhr
Metropolis Kino
bpb-Kinoseminar mit Eva-Maria Schneider-Reuter, Schauspielerin, Moderatorin und Medienpädagogin
Mi
21.11.
09.00 Uhr
filmRaum
Do
22.11.
12.00 Uhr
Magazin Filmkunsttheater
Mo
19.11.
10.30 Uhr
Blankeneser Kino
ACHTUNG: Nur noch 15 Plätze - Für Zusatzvorstellungen im Blankeneser Kino melden Sie sich gerne im Projektbüro
Di
20.11.
09.30 Uhr
Zeise Kinos
Kinoseminar mit Stephan Sautter, Filmemacher und Referent des Programms 'Bildung trifft Entwicklung'
Mi
21.11.
11.30 Uhr
UCI Wandsbek
Mi
21.11.
14.00 Uhr
Abaton Kino
Anschließendes Skype-Gespräch mit dem Regisseur Werner Boote
Do
22.11.
12.00 Uhr
Koralle Lichtspielhaus
Zusatzvorstellung:
Mo
19.11.
14.15 Uhr
3001 Kino
Di
20.11.
09.15 Uhr
3001 Kino
Kinoseminar mit Stefanie Reis, Filmvermittlerin und Moderatorin
Mi
21.11.
09.15 Uhr
CinemaxX Wandsbek
Do
22.11.
09.00 Uhr
Zeise Kinos
ACHTUNG: Nur noch 26 Plätze
Fr
23.11.
11.30 Uhr
Metropolis Kino
Vorstellungen
Mo
19.11.
10.30 Uhr
CinemaxX Dammtor
Mi
21.11.
12.00 Uhr
CinemaxX Harburg
Do
22.11.
11.45 Uhr
Abaton Kino
Kinoseminar mit Eva-Maria Schneider-Reuter, Schauspielerin, Moderatorin und Medienpädagogin
Mo
19.11.
13.45 Uhr
Zeise Kinos
Di
20.11.
12.00 Uhr
Studio Kino
Kinoseminar mit Hanna Schneider, Film- und Literaturwissenschaftlerin
Mi
21.11.
10.30 Uhr
CinemaxX Dammtor (OmU: Englisch)
Di
20.11.
12.00 Uhr
CinemaxX Harburg
ACHTUNG: Nur noch 22 Plätze
Mi
21.11.
11.30 Uhr
3001 Kino
Kinoseminar mit Stephan Sautter, Filmemacher und Referent des Programms 'Bildung trifft Entwicklung'
ACHTUNG: Wieder 34 Plätze!
Zusatzvorstellung:
Mi
21.11.
12.00 Uhr
Magazin Filmkunsttheater
Do
22.11.
11.00 Uhr
CinemaxX Wandsbek

Anmeldung nur per Telefon

Anmeldungen für die diesjährige SchulKinoWoche sind nur noch telefonisch möglich.

Wir sind Montag bis Freitag von 11.00 bis 16.00 Uhr unter der Nummer +49 40 38 08 96 25 im Projektbüro für Sie erreichbar.

Sollten Sie uns telefonisch nicht erreichen, schicken Sie uns bitte eine kurze Email an hamburg@schulkinowochen.de mit Angabe der Vorstellung an der Sie interessiert sind, die Klassengröße und eine Kontakttelefonnummer unter der wir Sie zurückrufen können. Vielen Dank!