Fortbildung: Tablets und StopMotion Animation

zur Nachbereitung eines Films

  • Montag, 19.10.2020, 15.00-19.00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
  • Geeignet für Lehrkräfte aller Fachrichtungen an weiterführenden Schulen

Hier geht es zur Anmeldung über das TIS (2015M8207)

Thema

StopMotion ist eine Animationstechnik, die älter ist als der Film selbst. Das an sich simple Verfahren hilft dabei, filmisches Erzählen zu verstehen und eignet sich daher besonders gut für die aktive Filmarbeit mit Kindern und Jugendlichen. Durch den kreativ-praktischen Prozess können Schüler*innen nicht nur ihre eigenen Bilderwelten erschaffen, sondern werden auch in ihrem generellen Verständnis unterstützt, wie Film technisch und narrativ-dramaturgisch funktioniert. Die Kombination aus realen Objekten vor der Kamera und digitaler Animationstechnik eignet sich sowohl für die Verbildlichung wissenschaftlicher Themen und Abläufe als auch für die Entwicklung und Umsetzung eigener kleiner Geschichten oder ästhetischer Experimente. Und auch in der Nachbereitung einer Filmsichtung kann diese Technik eingesetzt werden, um das Gesehene zu reflektieren und die emotionale Ebene der eigenen Wahrnehmung zu artikulieren und zu erforschen.
In dieser Fortbildung erlernen Lehrkräfte die Stopptricktechnik mit dem Tablet und der Software "Stop Motion Studio Pro". Zudem werden Einsatzmöglichkeiten dieser Technik für die aktive Filmarbeit im Unterricht vorgestellt und diskutiert.

Ziele der Fortbildung

  • Vermittlung von Grundkenntnissen der Stopptricktechnik
  • Praktische Umsetzung von StopMotion durch das Erstellen kurzer eigener Animationssequenzen
  • Besprechung und Tipps zur praktischen Umsetzung im Unterricht

Referentin

Lina Paulsen ist Film- und Kulturwissenschaftlerin sowie Animationsfilmerin. Sie ist Leiterin des Mo&Friese Kinder Kurzfilm Festivals, gibt Filmworkshops und moderiert Filmgespräche.

Hinweis

Gearbeitet wird mit der Software "Stop Motion Studio Pro". Es ist nicht nötig, eigene Technik mitzubringen – die Tablets werden vom LI gestellt.