Fortbildung: Das filmende Klassenzimmer

Praktische Medienarbeit im Unterricht

  • Dienstag, 10.09.2019, 15.00-19.00 Uhr
  • Veranstaltungsort: Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
  • Geeignet für Lehrkräfte aller Fachrichtungen an weiterführenden Schulen (keine Vorkenntnisse nötig)
  • Maximale Teilnehmerzahl: 25

Hier geht es zur Anmeldung über das TIS (1915M8201)

Thema

W-Fragen beantworten mit Close-Ups und Zeitraffer-Videos drehen im Unterricht: Praktische Filmarbeit kann in jedem Schulfach – auch in MINT-Fächern und Gesellschaftswissenschaften – einfach und inspirierend stattfinden. In dieser Fortbildung werden kompakt die Grundlagen für die praktische Filmarbeit mit Schüler*innen vermittelt. Was können sich Jugendliche von Kinofilmen, YouTube-Stars und Oscar-Gewinner*innen abgucken, um ihre eigenen Themen im Film aufzubereiten? Wie viele Kamera-Einstellungen braucht man, um eine Geschichte zu erzählen? Und welche Ethik- und Datenschutzfragen stecken zwischen Bild und Ton? Technische Tipps von der Aufnahme bis zum Schnitt befähigen die Lehrkräfte zudem, praktische Filmarbeit direkt im eigenen Unterricht einzubauen.

Ziele der Fortbildung

  • Vermittlung der praktischen Grundlagen für die Filmarbeit in allen Unterrichtsfächern
  • Beispiele für kreativen, kompakten Einsatz von Filmarbeit auch zu fach-fremden Lehrinhalten
  • Technische Übungen und Tipps von der Aufnahme bis zum Schnitt
  • Befähigung der Teilnehmer*innen, die Fortbildungsinhalte direkt mit Bordmitteln der Schule einzusetzen

Referentin

Jana Bories vermittelt als freiberufliche Medienpädagogin Jugendlichen den kreativen Umgang mit Videos und dem Internet und leitet u.a. die Jugendredaktion SchnappFisch - Schüler machen Medien bei TIDE, Hamburgs Communitysender und Ausbildungskanal. Sie gibt Seminare und Fortbildungen zum Thema Film und Filmvermittlung und moderiert Filmgespräche.

Hinweis

Bitte eigene Smartphones mitbringen.