Herzlich willkommen zur SchulKinoWoche Hamburg

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,

wir bedauern sehr, dass auch Kinobesuche im Rahmen der SchulKinoWoche Hamburg von der aktuellen Situation betroffen sind und nicht durchgeführt werden dürfen.

Daher kann das Filmprogramm, das wir gemeinsam mit den Hamburger Kinos für Sie ausgewählt haben, in diesem November nicht auf der großen Leinwand im Kinosaal seine Wirkung entfalten. Auch die Filmgespräche und Begegnungen mit Filmschaffenden, Expert*innen und Vermittler*innen werden nicht im Kino stattfinden können. Ihre Anmeldungen müssen Sie nicht stornieren - es kommen durch den Ausfall der Vorstellungen keine Kosten auf Sie zu.

Für uns ist und bleibt das Kino der Ort, den wir aus unserer Perspektive der kulturellen Bildung immer wieder in den Mittelpunkt stellen möchten. Damit wir aber trotz der gegenwärtigen Einschränkungen die Filmbildung Ihrer Schüler*innen stärken können, haben wir ein alternatives Angebot für Sie und Ihre Klassen erarbeitet, denn viele Filme aus unserem Programm sind digital oder als DVD erhältlich. Die Filme, die wir Ihnen für eine Sichtung in der Schule präsentieren können, werden von unterschiedlichen Anbietern bereitgestellt. Auf der jeweiligen Filmseite finden Sie genaue Informationen, ob und wie Sie den von Ihnen gewünschten Titel im Klassenzimmer einsetzen können. Bitte beachten Sie: Nicht alle Filme aus unserem Programm sind verfügbar.

Auch Informationen zu digitalen Begleitangeboten – Videos mit Tipps zur Vor- und Nachbereitung der Filmsichtung sowie Angebote zur Vermittlung von digitalen Gesprächen mit Filmschaffenden und Expert*innen und Filmstunden mit medienpädagogischen Referent*innen – haben wir Ihnen dort zusammengestellt. Eine Themenseite zum Kulturort Kino bündelt Anregungen für den Unterricht und hilft dabei, das Klassenzimmer zum Kino zu machen. Online-Impulse "Wir müssen reden!" sollen Methoden und Ideen vermitteln, wie Sie mit Ihrer Klasse eine bereichernde Diskussion über die Film führen können.

Die Art und Weise sich mit Filmen auseinanderzusetzen ist vielfältig. Die unterschiedlichen digitalen Einführungen, Impulse und Gespräche, die wir Ihnen hier anbieten, sollen dies aufzeigen. Sie regen Fragen an zum Weiterdiskutieren, erweitern die Wahrnehmung Ihrer Schüler*innen durch eine jeweilige Position der Filmvermittlerin*des Filmvermittlers und bieten Hintergrundwissen, um einen Film zu kontextualisieren. Nicht zuletzt erzählen Filmemacher*innen von ihren Erlebnissen während der Dreharbeiten, berichten von ihrem jeweiligen Filmgewerk und von ihrem persönlichen Bezug zu den Geschichten, die sie hier filmisch erzählen.

Zwar ist uns klar, dass das Schulscreening niemals ein ebenbürtiges Erlebnis zu dem Filmerlebnis im Kino sein wird - in dieser Situation, in der die Kinos nun geschlossen sind, wollen wir Sie mit diesem Angebot aber weiterhin in Ihrem Engagement unterstützen, Film und Filmbildung im Unterricht zu vermitteln.** Sollten Sie zusätzliche Begleitangebote wie Filmgespräche mit Expert*innen oder Filmschaffenden, eine digitale Filmstunde mit erfahrenen Referent*innen oder eine persönliche Beratung zur Filmvermittlung wünschen, kontaktieren Sie gern das Projektbüro per Mail unter hamburg@schulkinowochen.de oder telefonisch unter 040-38 08 96 25**.

Bleiben Sie gesund.

Herzliche Grüße
Hanna Schneider und Lili Hartwig
Projektbüro SchulKinoWoche Hamburg

Informationen zur SchulKinoWoche Hamburg

Ein Kinobesuch ermöglicht vielfältige Lernwerte und steht nicht nur für das gemeinschaftliche Erleben eines Films, sondern auch für das Entdecken des Kinos als Kulturort. Ebenso kann Film durch eine gute Vor- und Nachbereitung verschiedene Anknüpfungspunkte zu Unterrichtsthemen und Diskussionen bieten. Nicht zuletzt ist es auch die Auseinandersetzung mit dem Medium Film, die in Zeiten des medialen Überangebots den Schüler*innen wichtige lebenslange Fertigkeiten für den Umgang mit audiovisuellen Erzählungen mitgibt.

Die Empfehlungen der ausgewählten Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Kurzfilme umfassen alle Klassenstufen und Unterrichtsfächer. Einige Filme werden in Originalfassungen für Fremdsprachenkurse gezeigt. Daneben ist es uns ein Anliegen, Ihnen und Ihren Klassen vermehrt Sondervorstellungen mit Gästen, Expert*innen und pädagogischer Begleitung in Kinoseminaren anbieten zu können, die den Klassenausflug ins Kino zu etwas Besonderem machen können. Dies betrifft häufig die Vorstellungen von Filmen, die nicht im regulären Kinobetrieb für Schulen zu sehen sind, thematische Kurzfilmprogramme und Filmklassiker, die neben ihrer Geschichte auch spannende Einblicke in die gesellschaftspolitische Realität ihrer Entstehungszeit transportieren.

Im Vorfeld der SchulKinoWoche bieten wir gemeinsam mit unseren Partnern vom Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) und VISION KINO ein auf die Bedürfnisse im Unterricht abgestimmtes Fortbildungsprogramm an, das neben Grundlagen zur Filmarbeit auch spezifisches Fachwissen vermittelt.

Kinoseminare

Ein wichtiger Bestandteil der SchulKinoWochen sind Kinoseminare: Referent*innen führen in Film und Thema ein, leiten eine abschließende Diskussion mit den Schüler*innen und erleichtern auf diese Weise den Zugang zu den Besonderheiten des jeweiligen Kinofilms.
Mehr ...

Fortbildungen

Im Vorfeld zur 13. SchulKinoWoche Hamburg bieten wir gemeinsam mit unseren Projektpartnern am LI und mit VISION KINO verschiedene Fortbildungen an, die Grundlagen zur Filmarbeit im Unterricht ebenso wie spezifisches Fachwissen vermitteln.
Mehr...

Schulische Filmarbeit

Für die Arbeit mit Film im Unterricht auch abseits der SchulKinoWoche Hamburg haben wir Ihnen vielfältige Tipps und Materialien zusammengestellt. Hier finden Sie auch Möglichkeiten zur selbstständigen Fortbildung im Bereich Medienpädagogik.
Mehr ...

Partner